Schlagwort-Archive: Shirts

Sommershirts

3 ShirtsSommer! Das Baby braucht (T-)Shirts! Alle drei sind nach dem von mir geliebten Raglan-Schnitt von Klimperklein in Größe 74.

Eines hat ganz kurze Ärmel und ist aus Streifenjersey vom Stoffmarkt und Elefanten (es wurde schon öfter getragen und gewaschen, aber noch nie gebügelt, ahem…).T-Shirt

Dann habe ich ein kaputtes T-Shirt vom Mann wiederverwertet. Farblich passen die Ärmel nicht 100%ig, aber ich finde es toll! Da der Stoff nicht mehr so dehnbar war, habe ich Vorder- und Hinterteil etwas breiter zugeschnitten und die Ärmel entsprechend angepasst.cooles T-ShirtBeatsteaks!Und schließlich wurde auch noch ein Oberteil von mir recycelt. Hierbei habe ich (neben dem Saum an Ärmeln und Unterkante, ich bin ja etwas faul 😉 ) die „Funktion“ beibehalten, dass man die Ärmel aufgekrempelt durch einen Knopf fixieren kann. Ich selbst habe das allerdings nie wirklich genutzt und bin gespannt, ob der neue Besitzer dies tun wird, hihi.Knopfärmel-Shirt

Wieder Raglan! Yeah!

Ich hatte es ja schon vorausgesehen, dass dieses Shirt nicht mein letztes nach dem Schnitt von Klimperklein sein würde und – voilà: Hier sind zwei weitere!2x Raglanshirt von Klimperklein

Das Blumige ist für unser Kind in Größe 74 mit leicht verlängerten Ärmeln und passt dank der Ärmelbündchen jetzt schon super und sicherlich noch einige Zeit. Das gestreifte Exemplar in Größe 92 ist für’s Patenkind.

Gestreiftes Raglanshirt

Ich habe mich bei beiden Shirts für die Langarm-Variante mit Ärmelbündchen und Knopfleiste entschieden, die finde ich einfach am schönsten. Die Knopfleiste habe ich dieses Mal komplett mit Vlieseline verstärkt, da ich einmal Kam Snaps verwenden wollte und das Patenkind schon selbst Knöpfe öffnen kann (was sicherlich auch mal stürmisch zugeht!).

Gestreiftes Raglanshirt

Beim Geblümten habe ich bei der Knopfleiste auch den braunen Bündchenstoff verwendet, womit ich sehr zufrieden bin. Die Knopfleisten habe ich im Gegensatz zur ersten Version abgesteppt; da bin ich mir nicht so sicher, wie ich das finde.

Geblümtes Raglanshirt Geblümtes Raglanshirt Geblümtes RaglanshirtDie Stoffe finde ich beide sehr schön und für Jungs gut geeignet – auf diese typischen Jungs-Stoffe stehe ich ja (noch?) nicht so… Streifen und Blumen gehen hingegen immer!

Kind in Raglanshirt

Ein schöneres Tragefoto gibt es leider gerade nicht, aber es steht dem Kind wirklich ausgezeichnet! 🙂

Raglan, Raglan, Raglan macht mir Spaß!

Raglanshirt Gr. 62Letzten Sommer habe ich dieses Raglagshirt aus der Ottobre 4/2013 in Größe 62 genäht und finde den Schnitt super. Aber erstens ist der Knopf… ääh… verbesserungswürdig und außerdem wird es dem Kind nun zu klein und so sollte Ersatz her.

Mit dem gleichen Schnitt nähte ich aus wunderschönem Stoff in Größe 68 dieses Shirt:Blumiges Raglanshirt Gr. 68Aber auch hier war die Sache mit dem Knopf schwierig, weil ich einen Druckknopf wollte und die Überlappung der Bündchen an der betreffenden Stelle so dick ist… argh. Und dieses Exemplar überzeugt mich auch von der Passform nicht so sehr. Irgendwie sind die Ärmel lang und der Halsausschnitt weit. Irgendwas habe ich wohl falsch/ungenau gemacht. Kurzum: Mein Bedürfnis nach einem tollen Raglanshirt für den Frühling war noch nicht gestillt!

Und so investierte ich in den Schnitt für ein Raglanshirt von Klimperklein, weil er eine detaillierte Anleitung für eine Knopfleiste versprach und ich mir erhoffte, mein Knopf-Problem so lösen zu können. 🙂 Und, was soll ich sagen – es ist wunderbar geworden!! Birniges Raglanshirt Gr. 68 KnopfleisteDem Kind passt es wie angegossen. Und die Knopfleiste ist ein Traum! Die Anleitung war so leicht verständlich und kleinschrittig, dass alles zu meiner Zufriedenheit geworden ist. Birniges RaglanshirtJetzt muss ich es nur noch hinkriegen, den Schnitt in Größe 164 für Damen umzubasteln, denn ich will auch so eins!

Die erste Jeans…

Die erste Jeans!

… ist etwas ganz Besonderes. Und diese ist es sogar in zweierlei Hinsicht: Sie ist die erste im Besitz des Kindes und die erste von mir genähte. Bei so viel Prämieren-Charakter ist es ein guter Ausgleich, dass sie noch vor ein paar Monaten den Körper vom Vater des Kindes zierte, jedoch aufgrund von Löchern an den falschen Stellen aussortiert wurde. Der Schnitt ist aus der Ottobre 4/2012 und macht seinem Namen Crawl and Roll alle Ehre, selbst der Stoffwindelpo hat viel Platz und keinerlei Bewegungsaktivitäten werden durch dieses Kleidungsstück verhindert. Und in ihm hat sich das Kind heute wirklich zum ersten mal gedreht!

von hinten... noch hat das Kind reichlich Platz in ihr

Die Bündchen sind länger als im Schnittmuster angegeben und können so umgeschlagen werden und „mitwachsen“.

Wickeljäckchen

Dann habe ich noch dieses tolle Wickeljäckchen aus der Ottobre 1/2014 genäht – hauptsächlich, weil ich so cool fand, dass es nur aus einem Stück Stoff besteht. Und es ist schöner geworden, als ich dachte! Die vier Druckknöpfe auf der Brust verleihen dem einfachen Ding irgendwie etwas Schickes, finde ich.

Krokodile!       von hinten

Komplett im neuen OutfitBeide Kleidungsstücke sind in Größe 68 und passen jetzt sehr gut. Ich hoffe, dass auch das Oberteil zumindest noch den Frühling über passt! Sonst muss ich wohl noch so eins nähen… 🙂