Ubuntu GNOME 13.04 auf meinem Thinkpad X200s

Ich habe kürzlich Ubuntu GNOME 13.04 auf meinem X200s installiert und bin davon recht angetan. Jedoch lief das ganze, nach der Installation, nicht zu 100%, wie ich es mir vorgestellt hatte.

Daher hier nun eine kurze Zusammenfassung meiner Modifikationen die ich an verschiedensten Stellen im Web gefunden habe:

Ich habe diese Ubuntu-Version hauptsächlich installiert, weil ich GNOME 3.8 nutzen wollte. Daher kamen als erstes die PPAs der GNOME3-Team in die Quellen:

sudo add-apt-repository ppa:gnome3-team/gnome3

sudo apt-get update

sudo apt-get upgrade

Natürlich wollte ich auch gerne alle neuen Funktionen von GNOME 3.8 testen, daher habe ich auch die ppa:gnome3-team/staging getestet. Leider liefen, nach dem upgrade, andere wichtige Funktionen nicht mehr. Zum Beispiel der Standby beim Zuklappen. Da ich nach ausgiebiger Suche dafür keine Lösung fand, entschied ich mich gegen die staging-Quellen.

(gefunden: http://www.webupd8.org/2012/11/ubuntu-1304-only-some-gnome-components.html)

 

Das größte Ärgernis war definitiv, dass die Standby-Funktion nicht richtig lief. Nach dem Hochfahren schlieft das Gerät beim ersten zuklappen wunderbar ein und wachte auch wieder auf. Beim zweiten zuklappen wurde aber nur noch der Bildschirm gesperrt. Abhilfe hat das dauerhafte deaktivieren der tpm_tis Moduls gebracht.

dazu habe ich in

/etc/modprobe.d/blacklist.conf

die Zeile

blacklist tpm_tis

hinzugefügt.

Zwar wird beim Aufwachen noch kurz ein Fehler gezeigt, aber das stört mich nicht weiter und ist eh so kurz, dass ich ihn nicht lesen kann.

(stand mal bei: http://atomfrede.bplaced.net/?p=111)

 

Nicht ganz so dramatisch, aber dennoch ärgerlich war, dass die Mute-Taste nicht funktionierte. Um dieses Problem zu lösen ändert man eine Zeile in

/etc/default/grub

GRUB_CMDLINE_LINUX=“acpi_osi=“Linux“

dann

sudo update-grub

und nach einem reboot funktioniert die Mute-Taste einwandfrei.

(gefunden: http://www.thinkwiki.org/wiki/Mute_button)

 

Dann haben mich noch die ständigen Fehlermeldungen nach dem Systemstart etwas genervt. Da ich die dort beschriebenen Fehler selber nicht beheben kann, habe ich die Ausgabe dieser Fehler deaktiviert. Dazu habe ich in

/etc/default/apport

den angegebenen Wert von 1 auf 0 gesetzt.

(gefunden: http://www.heise.de/ct/hotline/Ubuntu-Fehlerberichte-loswerden-1634322.html)

 

Damit der Lüfter nicht ständig läuft haben ich nach der Anleitung von

http://thinkwiki.de/Thinkfan

„Thinkfan“ installiert.

 

Um die Akkulaufzeit zu erhöhen habe ich dann noch nach der Anleitung von

http://thinkwiki.de/TLP_-_Linux_Stromsparen

„TLP“ installiert.

Hier habe ich allerdings noch nicht genau getestet, ob sich die Laufzeit tatsächlich verlängert.

 

Soweit ich es beurteilen kann ist der Fingerabdruck-Scanner das einzige am x200s, was nicht unter Linux funktioniert. Das ist sehr schade, kann ich aber verschmerzen.

Ansonsten bin ich mit dem so konfigurierten Ubuntu GNOME 13.04 auf meinem X200s sehr zufrieden.

Das ganze funktioniert beim X200 übrigens genauso wie beschrieben.