Archiv der Kategorie: Schuhe/Socken

Anleitung recycelte Buddel-Füßlinge

Was macht man mit einem Krabbelkind im Garten?
Bisher war die Antwort einfach: Sonnenhut auf und barfuß! Nun ist es hier herbstlicher geworden und ich freute mich schon, dem Kind die Matschhose anzuziehen. Erst als es konkret wurde, fiel mir auf, dass ich nicht über die Füße nachgedacht hatte. Die werden ja auch kalt und nass!
Das Internet verriet mir unwissender Erstlings-Mutter, dass es wasserdichte Füßlinge gibt. Aber ich wollte natürlich SOFORT raus! Also – selber basteln. Und innerhalb von 10 Minuten entstanden aus den Ärmeln meiner alten Regenjacke (aus der auch die Jacke entstanden ist, die das Kind auf dem Bild trägt) diese Füßlinge:Füßlinge_angezogen

Die Vorgehensweise war sehr einfach:
1. Ärmel (mit Futterstoff) schräg abschneiden – die kurze Seite ist bei uns ca. 15 cm lang, die lange ca. 20 cm.Ärmel abgeschnitten
2. Auf links wenden und die abgeschnittene Seite zunähen. (Je nach Nässe draußen ggf. die Naht absteppen und mit Seam Grip (Nahtversiegelung) behandeln, in normal feuchtem Gras/Erde/Sand ist das meiner Erfahrung nach aber nicht nötig)Füßlinge fertig
3. Wenden, anziehen, Klettverschluss des „Ärmels“ eng am Kinderbein schließen.

Da ich nicht wusste, ob die vorhandenen Klettverschlüsse eng genug schließen, hatte ich mir ursprünglich überlegt, die obere Seite mit einem Tunnelzug und Gummikordel zum Fixieren zu versehen. Das hält besonders bei sehr bewegungsfreudigen Kindern wahrscheinlich besser als Klett. Der Praxistest zeigte jedoch: Die Füßlinge halten auch beim Krabbeln im Garten sehr gut!Füßlinge_angezogenFüßlinge_angezogen

Fazit: Die Funktionalität ist top! Etwas kleiner hätten sie sein können, aber sie stören auch so nicht beim Krabbeln und es passen beliebig dicke Socken drunter. 🙂

Das war wirklich kreativ, deshalb verlinke ich erstmals beim Creadienstag!

Hausschuh-Socken

Hausschuh 1Was hilft bei fröstelnden Füßen, wenn es kühler wird? Dicke Socken natürlich! Da meine Strickkompetenzen leider für so etwas nicht ausreichend sind, entschied ich mich dafür, welche zu nähen.
Ich fand dieses Schnittmuster (DANKE an dieser Stelle an alle Menschen, die sowas kostenlos zur Verfügung stellen!), war begeistert und legte los.

IMG_0348 IMG_0356
Da ich die Socken als Hausschuh-Ersatz tragen will, nahm ich Fleece als Material und nähte ich die Sohle doppelt mit Wollwalk. Außerdem änderte ich die Spitze etwas ab, so dass eindeutig ein linker und ein rechter Strumpf entstanden. Verziert mit einem Webband – fertig!Socken angezogen

Obwohl, noch nicht ganz. Wollwalk ist sehr rutschig und so behandelte ich die Sohlen noch mit Socken-Stopper. Das hat wirklich gut funktioniert!SockenstopMeine Mutter hat auch welche bekommen – allerdings ohne Stopper, da sie die Socken auch gern im Bett trägt. Ich bin gespannt, wie lange die Teile halten werden (teure gekaufte wetzen ziemlich schnell durch, finde ich) und versuche mich vielleicht noch an Versionen für Mann und Kind.